Fair und Transparent
StartseiteThemenUnser TeamAK-Wahl 2019FAIR unterstützenDownloadsKontakt

Globalisierung muss FAIR für alle sein!

Waren es erst die Textilarbeiter, welche die Globalisierung der Arbeitswelt spürten, so hat sie mittlerweile bis in den High Tech Bereich Einzug gehalten.

Nur unsere großen Arbeitnehmervertreter-Fraktionen haben wohl noch nichts davon bemerkt, dass die Jobs massenweise in die Billiglohnländer verschwinden und die Löhne und Gehälter unter Druck kommen. Da hilft auch der Spruch wenig, dass sich die Arbeit eben wandle.

Selbst in der Hochkonjunktur erholen sich die Löhne nicht mehr.
Dies ist als direkte Auswirkung der Globalisierung zu werten.

FAIR UND TRANSPARENT fordert, dass die Arbeitnehmer-Vertretungen, insbesondere die AK, alles unternimmt, dass es endlich auch zu einer schlagkräftigen internationalen Arbeitnehmervertretung kommt – oder zumindest zu einer europaweiten.

Die Arbeitgeber-Lobbyisten sind spitzenmäßig vertreten in der EU, Vertreter der Hochfinanz und der Großkonzerne sind auf das Beste integriert, nur von den Arbeitnehmer-Vertretungen ist kaum etwas zu hören oder zu sehen in Europa.


Freihandel ist nur unter FAIREN Bedingungen möglich.

Annähernd ähnliche Bedingungen sind aber in den – vorwiegend von den Großbetrieben bevorzugten Gebieten - nicht vorhanden. In Asien, Afrika oder auch Südamerika gibt es kein vergleichbares Sozialversicherungssystem, kein Mietenbeihilfesystem, ein meist komplett unterschiedliches Lohnniveau, schlappere Umweltbedingungen und teilweise unrealistische Währungsrelationen spiegeln nicht die österreichische Wirklichkeit wieder.

Das alles wird toleriert, weil die großen Betriebe idR riesige Gewinne machen. Ob diese dann auch entsprechend versteuert werden, sei dahingestellt.

Den Arbeitnehmern fällt das globalisierte Vorgehen aber auf den Kopf, nicht nur weil Löhne und Gehälter absacken und Mieten immer schwerer bezahlbar werden [Anm. die sind ja auch lokal und es gibt keine Ansätze, diese zu globalisieren…]. Immer mehr Menschen werden so bei uns in die Arbeitslosigkeit gedrängt, da hilft dann auch keine hohe Ausbildung mehr, wenn selbst Forschung und Entwicklung bereits ins ferne (Billiglohn)-Ausland gehen.

FAIR UND TRANSPARENT meint, es müssen vernünftige Bedingungen und Schranken geschaffen werden, damit es nicht irgendwann zu einer Umkehr von Industrie- und Entwicklungsland kommt. FAIR FÜR ALLE.

Fair und Transparent

Datenschutz | Impressum

Im Sinne der Gleichberechtigung sind die auf unseren Seiten gebrauchten Formulierungen geschlechtsneutral zu sehen.
Die Anführung beider Geschlechter ist uns ein Anliegen, jedoch aus Gründen der leichteren Lesbarkeit leider nicht immer umsetzbar.