Fair und Transparent
StartseiteThemenUnser TeamAK-Wahl 2019FAIR unterstützenDownloadsKontakt

FAIR UND TRANSPARENT steht für menschliche Pflege!

Pflege muss leistbar sein!

Der Pflegeregress, das ist der Rückgriff der Bundesländer auf das private Vermögen einer pflegebedürftigen Person oder auch auf das Privatvermögen der Angehörigen dieser pflegebedürftigen Person.

Beschlossen wurde die Abschaffung Ende Juni des Jahres 2017 von der Mehrheit aller österreichischen Parteien (SPÖ, ÖVP, FPÖ, GRÜNE, Team Stronach) und tritt am 1. Januar 2018 in Kraft.

Keinen Pflegeregress gibt es dank dieser Regelung, wenn die pflegebedürftige Person, in einem Pflegeheim untergebracht ist, wenn die pflegebedürftige Person allerdings zu Hause mit einer z.B. 24h-Betreung untergebracht sieht es ganz anders aus:

Der Staat greift nicht mehr auf Hab und Gut von Pflegeheimbewohnern zu. Doch wie geht es Hilfsbedürftigen zu Hause? Wer Vollzeit-Betreuung in Anspruch nimmt, dem bleiben Kosten von bis zu 1.500 Euro im Monat (siehe dazu auch - derstandard.at: https://derstandard.at/2000060847022/Pflege-Einkommen-reicht-oft-nicht-fuer-24-Stunden-Betreuung) .

FAIR und TRANSPARENT setzt sich dafür ein, dass es in Zukunft nicht zur Wiedereinführung des Pflegeregresses kommt und das Pflege zu Hause auch leistbar wird!


Pflege muss menschlich sein!

Wenn auf Kranken- und Pflegestationen Pflegekräfte mit 30-37 Menschen alleine sind im Nachtdienst, um kranke und/oder pflegebedürftige Menschen zu versorgen und dann auch noch jeden kleinsten Handgriff dokumentieren müssen, dann stimmt mit dem System etwas nicht.

Wenn täglich ein neuer Arzt zuständig ist, Kranke, Pflegebedürftige und Angehörige keine regelmäßig zuständigen Ansprechpartner mehr haben, dann stimmt mit dem System etwas nicht.

FAIR UND TRANSPARENT setzt sich für mehr Personal im Kranken- und Pflegebereich ein – für mehr menschliche Voraussetzungen– sowohl für die Pflegenden als auch für die Pflegebedürftigen!

Fair und Transparent

Datenschutz | Impressum

Im Sinne der Gleichberechtigung sind die auf unseren Seiten gebrauchten Formulierungen geschlechtsneutral zu sehen.
Die Anführung beider Geschlechter ist uns ein Anliegen, jedoch aus Gründen der leichteren Lesbarkeit leider nicht immer umsetzbar.