Fair und Transparent
StartseiteUnsere Arbeit in der AKThemenUnser TeamAK-Wahl 2024AK-Wahl 2019FAIR unterstützenTipps & ServiceDownloadsKontakt

Startseite



AK-Wahl Wien 10.-23.4.2024
Info: Antrag auf Aufnahme in die Wählerliste
                  - bitte rechtzeitig abschicken!

Wahlberechtigt ist nur, wer in der Wählerliste aufscheint.

Bei der AK-Wahl unterscheidet das Wahlrecht zwischen
  • "automatisch Wahlberechtigten" - hier ist kein Antrag erforderlich.
    Automatisch wahlberechtigt sind alle in Wien am Stichtag 3.1.2024 unselbständig Arbeitenden, unabhängig ihrer Staatsbürgerschaft - mit Ausnahme aller unten im Punkt "sonstig Wahlberechtigte" genannten Personen.
  • "sonstig Wahlberechtigten" - hier ist unbedingt ein Antrag erforderlich, und er muss wegen des Wochenendes bis spätestens Freitag, 1.3.2024 in der AK eingetroffen sein !

    Dies betrifft:
          + Lehrlinge
          + geringfügig Beschäftigte
          + Präsenz- und Zivildiener
          + karenzierte Personen (inkl. Bezieher von Krankengeld)
          + arbeitslose Personen
                a) bis 1 Jahr der Arbeitslosigkeit jedenfalls
                b) darüber hinaus bei längerem Bezug einer Leistung aus der
                    Arbeitslosenversicherung (z.B. Arbeitslosengeld, Notstandshilfe)

    Die AK hat ein Schreiben mit dem Antragsformular bereits verschickt!
    Füllen Sie den Antrag bitte aus und schicken Sie ihn zurück.
    Wenn Sie nicht sicher sind oder das Formular nicht haben, benutzen Sie das Formular unten oder schreiben Sie formlos an:

         Hauptwahlkommission
         Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien
         Postfach 1040
         1000 Wien
AK-Wahl-2024 Wien: Antrag auf Aufnahme in die Wählerliste_AK-Vorlage
Download Antrag auf Aufnahme in die Wählerliste


Unser Folder zur AK-Wahl 2024

Freuen Sie sich auf unseren Folder zur AK-Wahl 2024!

Folder_FAIR UND TRANSPARENT_AK-Wahl-2024
Download Folder zur AK-Wahl 2024


Wenn auch Sie überzeugt sind, dass die Anliegen der Beschäftigten zu wenig Gehör finden und zu wenig von Arbeiterkammer und Regierung für die Arbeitnehmer unternommen wird, dann:
Erzählen Sie gerne von FAIR UND TRANSPARENT!
Verteilen Sie unseren Folder zur AK-Wahl 2024 an Freunde, Bekannte, Kollegen.
Wir freuen uns auf Ihre Stimme!


Wahlvorschlag erfolgreich eingebracht

Wir haben unseren Wahlvorschlag für die AK-Wahl Wien 2024 erfolgreich mit vergrößertem Team von 18 Kandidatinnen und Kandidaten eingebracht.
Damit steht FAIR UND TRANSPARENT für Sie zur Wahl!

Wir freuen uns über Ihre Stimme und sind jederzeit für Sie da!
Rufen Sie uns gerne an unter Tel. 0676 949 62 68 oder
schreiben Sie uns an unter redaktion@fairundtransparent.at.

Machen Sie mit bei der AK-Wahl Wien von 10.-23. April 2024!
Versäumen Sie keinen Termin!
Bitte beachten Sie die erste Aussendung der AK Wien Anfang Februar. Fragen Sie Ihre Wahlberechtigung im AK-Wahlbüro nach: Tel. +43 1 501 570, Mail: akwahl@akwien.at. Lassen Sie sich in die Wählerliste eintragen, wenn dies nicht automatisch passiert ist.

180. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien am 14.11.2023

Die in dieser Wahlperiode letzte Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien findet am 14.11.2023 ab 10.30 Uhr im Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien, Theresianumgasse 16-18, statt. Die Vollversammlung ist öffentlich. Eine Besuchertribüne ist vorhanden, eine Anmeldung ist von der Arbeiterkammer Wien aus Platzgründen vorgesehen. Die Vollversammlung wird live übertragen und kann auch im Nachhinein via vimeo-Plattform abgerufen werden. Sehen Sie hierzu das aktuelle Video !

Lesen Sie die aktuellen Anträge unserer Gruppe FAIR UND TRANSPARENT

Transparenz ist erwünscht: Unser Wunsch, dass alle in der jeweiligen Vollversammlung eingebrachten Anträge auf der Homepage der Arbeiterkammer Wien veröffentlicht werden, wird von der AK Wien leider immer noch nicht erfüllt. Fordern Sie alle eingebrachten Anträge bei der Arbeiterkammer Wien an. Es lohnt sich!

Fair und Transparent - Wortmeldungen aus der 180. Vollversammlung

Die wahlwerbende Gruppe FAIR UND TRANSPARENT wurde im Zuge der 180. Vollversammlung der AK Wien von Gertraud Wondrak und Karl Fischer vertreten. Anbei finden Sie die Video-Mitschnitte der Wortmeldungen, die die Kammerräte am 14.11.23 abgegeben haben.

Vortrag von Gertraud Wondrak bei der  180.Vollversammlung der AK Wien    

Gertraud Wondrak (FAIR):
Wortmeldung 2 (Video)
Wortmeldung 3 (Video)
  Hinweis: Mit dem Starten der Videos stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von vimeo.com zu !

AK-Wahl Wien 2024: Die Wahlkundmachung ist erfolgt

Die Arbeiterkammerwahl 2024 nähert sich in großen Schritten und findet in Wien von 10.-23. April 2024 statt. Am 7.11.2023 erfolgte wie geplant die Kundmachung zur AK-Wien-Wahl. Unterstützen Sie den Wahlvorschlag von FAIR UND TRANSPARENT, indem Sie die untenstehende Unterstützungserklärung bitte ausfüllen und im Original an das Postfach 0005, 1108 Wien senden! Jede Wahlwerbende Gruppe benötigt 300 Unterstützungserklärungen von AK-Mitgliedern im Original oder von 5 Kammerräten, um bei AK-Wahl 2024 am Stimmzettel zu stehen.

Kundmachung AK Wahl 2024     Unterstuetzungserklaerungsformular 2024

Kundmachung als pdf          Unterstuetzung als pdf

Es gibt vor der Wahl eine Reihe wichtiger Termine. FAIR UND TRANSPARENT stellt diese hier auf der Webseite unter der Rubrik "AK-Wahl 2024" zur Verfügung. So verpassen Sie keinen Termin!

Nehmen Sie bei der Wahl teil!
Jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer ist automatisch Mitglied der Arbeiterkammer, niemand kann davon austreten. Alle Arbeitenden sind damit auch automatisch umlagepflichtig (0,5 % vom Einkommen, genauer gesagt von der Beitragsgrundlage für die Krankenversicherung).

Daher ist es wichtig, sich für die AK-Wahl zu interessieren und die Anliegen aktiv einzubringen.


Gestalten Sie Ihre Vertretung mit! - FAIR UND TRANSPARENT

Sei dabei !


Teilen Sie ihre Ideen und Anregungen!

Wir helfen gerne bei all Ihren Themen!

Wir freuen uns auf ihre Nachricht!


www.fairundtransparent.at/Kontakt

Fair und Transparent

Teuerungen effektiv entgegenwirken

Strompreis senken

Als eine wichtige Maßnahme gegen die Teuerung sehen wir, dass die Energiepreise wieder sinken müssen. Die Entkoppelung des Strompreises vom Gaspreis und die Abkehr vom Merit-Order-Prinzip sind unserer Auffassung nach wesentliche Schritte, die wir in der 179. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien auch gefordert haben (siehe Antrag 08). Die Preisfindung bedarf eines faireren und transparenteren Systems.

In Österreich wird Strom bis zu 75 Prozent (Werte 2020) aus erneuerbarer Energie (ohne Pumpspeicherung) erzeugt und verbraucht. 2020 lag der Stromimport nur bei 3%.

Die extremen Strompreissteigerungen 2022 wurden durch die Koppelung an den Gaspreis und der Merit-Order Preisbildung an der Strombörse verursacht. Die Preisreduktion, die auf den Großmärkten mittlerweile stattgefunden hat, wurde den Verbrauchern verzögert und nur in geringem Maße weitergegeben.

Deshalb ist jener Anteil des in Österreich erzeugten Stromes dringend von den Preisen der Strombörse zu entkoppeln. Das Erzeuger- oder Herstellungskostenprinzip sollte hierfür zur Preisfindung herangezogen werden. Nur der die Eigenproduktion übersteigende Bedarf soll über Strombörsen zugekauft werden. Es braucht wieder ein niedrigeres Preisniveau für private, öffentliche und gewerbliche Verbraucher, beispielsweise wie annähernd vor der „Energiekrise“ 01.2022. Dies verringert die Inflation, hilft den privaten Haushalten und sichert den wirtschaftlichen Standort Österreichs.

Aktueller Status zu unserem Antrag:
Unser Antrag wurde dem Ausschuss zugewiesen und befindet sich in Diskussion.

Löhne und Gehälter automatisch an die Inflation anpassen

Unsere Forderung: Reallohnverluste vermeiden – Einkommen absichern

Die derzeitigen Auseinandersetzungen um die Anhebung der Löhne um die Inflation wären auch einfacher zu gestalten. FAIR UND TRANSPARENT hat bereits in der 178. Vollversammlung den Antrag eingebracht, dass alle Löhne automatisch an den Verbraucherpreis-Index angepasst werden sollen (Antrag 02). Damit kann der gewerkschaftliche Fokus auf verbesserte Arbeitsbedingungen und echte Lohnerhöhungen konzentriert und die Gewerkschaften insgesamt gestärkt werden.
Leider wurde unser Antrag damals abgelehnt.

Kosten und Sozialleistungen reagieren mittlerweile automatisch auf die Inflation

Die Leidtragenden sind die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, aber auch so mancher Unternehmer ist durch die Auseinandersetzungen betroffen. Kollektivvertragsverhandlungen werden zunehmend schwieriger, die Höhe der Abschlüsse ist von Berufsgruppe zu Berufsgruppe unterschiedlich – bei gleicher Inflation für alle.

– das sollte auch für die Einkommen selbstverständlich sein!

FAIR UND TRANSPARENT meint, wenn sämtliche Kosten wie Mieten, kommunale und öffentliche Abgaben laufend valorisiert werden, und fast alle Sozialleistungen mittlerweile jährlich an die Inflation angepasst werden, so dürfen die Löhne und Gehälter sowie Arbeitslosengeld und Notstandshilfe nicht benachteiligt werden!

Siehe dazu auch unseren Antrag 01 zur 179. Vollversammlung: „Arbeitslosengeld und Notstandshilfe automatisch valorisieren“.

Zur 179. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien am 25.05.2023

Im Bildungszentrum der AK Wien, 1040 Wien, Theresianumgasse 16-18, fand am Donnerstag, den 25.05.2023 ab 10.30 Uhr die Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien statt. Alle 180 Kammerräte sind dabei verpflichtet, an der Vollversammlung teilzunehmen, weil hier wichtige Entscheidungen getroffen werden.

FAIR UND TRANSPARENT hat 11 Anträge zu Ihren Themen eingebracht, lesen Sie hier.

Die Vollversammlung ist öffentlich.

Fair und Transparent - Wortmeldungen aus der 179. Vollversammlung

       
Gertraud Wondrak (FAIR):
Wortmeldung 2 (Video)
  Hinweis: Mit dem Starten der Videos stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von vimeo.com zu !

Tipp: Sehen Sie sich auch unsere Themen an.

Die Vollversammlungen 2022 der Arbeiterkammer Wien aus Sicht von FAIR UND TRANSPARENT

Unsere Anträge zur 178. Vollversammlung am 09.11.2022 sind online

siehe unsere Rubrik „Unsere Arbeit in der AK“, "Unsere Anträge an die Vollversammlung".

Die Arbeiterkammer Wien hat diese Vollversammlung auf ihrer Homepage wieder als übertragen. Sie fand dieses Mal in der Expedithalle der ehemaligen Ankerbrotfabrik in 1100 Wien statt. Die Vollversammlungen sind öffentlich.

Wir würden uns wünschen, dass alle Vollversammlungen, die bisher aufgezeichnet wurden, über die Website der Arbeiterkammer Wien abrufbar wären und nicht nur die jeweils letzte über eine externen Webseite. Ebenso sollen ALLE Anträge, die in die jeweils in die Vollversammlung eingebracht werden, auf der AK-Homepage ersichtlich sein (inkl. Abstimmungsergebnis).

Fair und Transparent - Wortmeldungen aus der 178. Vollversammlung

   
Hinweis: Mit dem Starten der Videos stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen von vimeo.com zu!

Die 177. Vollversammlung der AK Wien vom 11.05.2022

stand unter dem Thema Ausbildung, Lehre, Schule.

FAIR UND TRANSPARENT wies in ihren Reden darauf hin, dass sich Unterricht und Beurteilung für alle Schülerinnen und Schüler chancengleich und chancenfair gestalten sollen.

Beispiele aus dem Ortsungebundenen Unterricht gemäß der Covid-19-Schulverordnung, in dem sich SchülerInnen, die in ihrer Schule angemeldet blieben, nach einem verpflichtenden Gespräch mit der Schulleitung befanden, sowie Kinder und Jugendliche, die sich von der Schule in den Häuslichen Unterricht abmeldeten, fanden oftmals Benachteiligungen, teilweise sogar grobe Benachteiligungen vor.

Hier sind rasch Verbesserungen zu bewirken. Die Arbeiterkammer Wien ist im Ständigen Beirat der Bildungsdirektion Wien vertreten und hätte somit gute Einflußmöglichkeiten.

FAIR UND TRANSPARENT ist seit ihrem Einzug in die Arbeiterkammer Wien bei allen Vollversammlungen dabei!

Leider wurde die für 13.05.2020 geplante Vollversammlung ersatzlos gestrichen, anstatt Lösungen wie in anderen Bundesländern zu finden.

Wir reichen stets eine Reihe von Anträgen an die Vollversammlung ein und halten Reden zu der jeweiligen Thematik und zu unseren Anträgen.

Wortmeldungen sehen wir neben den Anträgen als ein wichtiges Instrumentarium bei den Vollversammlungen, dem bisher auch ausreichend Zeit gewidmet wurde.

Beim Abstimm-Prozedere wünschen wir uns Verbesserungen - verfolgen sie diese selbst im Livestream der Arbeiterkammer Wien.

Erfreulich wäre auch eine transparentere Darstellung der Anträge auf der Website der Arbeiterkammer Wien, die derzeit nur die angenommenen Anträge präsentiert – jedoch ohne dies dem Besucher der Seite auch mitzuteilen. Die Arbeiterkammer Wien sollte hier alle eingebrachten Anträge auflisten, und am besten auch das Abstimmverhalten. Absolute Mehrheitsverhältnisse bei den Fraktionen sollten keinen Einfluss auf eine umfassende Information haben. Die Vollversammlung ist öffentlich. Die zugehörigen Anträge sollten es auch sein.


FAIR UND TRANSPARENT.

Offener Brief an Arbeiterkammer Wien
zu den Sozialpartner-Verhandlungen in Bezug auf 3G am Arbeitsplatz

FAIR UND TRANSPARENT hat sich in einem Offenen Brief an die Arbeiterkammer Wien gewandt. Wir sehen Freiwilligkeit als Voraussetzung für Corona-Maßnahmen wie 3G-Regelungen, Impfungen oder ähnliche präventive Medikation. Unsere Gruppe lehnt Zwänge und Einschränkungen ab und fordert zusätzliche Alternativen ein, die für jedes Mitglied akzeptabel sind. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, arbeits- und beschäftigungslose Personen, Schüler- und StudenInnen sollen das für sie gelindeste Mittel zur Vermeidung von Ansteckung wählen und Eigenverantwortung übernehmen können.

Als gewählte Kammerräte wurden wir auch zu anderen Themen bis dato nicht in die Entscheidungsfindung, in welche Richtung und wofür die Arbeiterkammer verhandeln soll, eingebunden. Für uns ist auch nicht nachvollziehbar, auf welcher Basis und von wem diese Entscheidungen getroffen werden. Deshalb fordern wir Einbindung sowie Protokolle und Beschlüsse ein.


Finden Sie unseren Offenen Brief an die Arbeiterkammer Wien hier für Sie als pdf durch Klicken auf folgendes Bild nachlesbar:

Offener Brief an AK Wien


Unsere Formulierungen betreffen stets alle Geschlechter gleichermaßen und werden nur aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nicht immer angeführt.

Fair und Transparent

Datenschutz | Impressum

Im Sinne der Gleichberechtigung sind die auf unseren Seiten gebrauchten Formulierungen geschlechtsneutral zu sehen.
Die Anführung beider Geschlechter ist uns ein Anliegen, jedoch aus Gründen der leichteren Lesbarkeit leider nicht immer umsetzbar.