Fair und Transparent
StartseiteThemenUnser TeamAK-Wahl 2019FAIR unterstützenDownloadsKontakt

AK-Wahl 2019 in Wien - Alle Informationen zur Wahl

20. März bis 2. April 2019


  • Warum AK wählen?

    Weil Arbeitnehmer- und Konsumentenvertretung wichtig ist!

  • Wer wird gewählt?

    Die Vollversammlung der Arbeiterkammer in Wien.
    Sie bestimmt die politische Richtung für die nächsten 5 Jahre.

    Keine Angst, kleine Fraktionen können große Wirkung haben!
    Deshalb wählt gerne FAIR UND TRANSPARENT!


  • Wahl-Recht / Wahl-berechtigt

    Stichtag für die AK-Wahl-Berechtigung ist der 3.12.2018.

    Hier können Sie Ihre Wahlberechtigung abfragen und Wahlkarte beantragen:
    https://ws.ak-wahl.at/w19ows.prod/servlet/9/loginmask

  • Wählen im Betrieb oder durch Briefwahl:

    • Die Wahl im Betrieb:

      Alle Wahlberechtigten eines Betriebswahlsprengels (in fast jedem größeren Unternehmen) werden ab Mitte Februar 2019 über ihren Wahlort informiert, genaue Details folgen ab 11. März 2019.

      Wahlkarte beantragen:
      Wer in einem Betriebswahlsprengel wahlberechtigt ist, aber zum Zeitpunkt der Wahl verhindert sein wird, kann bis 17.03.2019 eine Wahlkarte beantragen:
      persönlich im AK-Wahlbüro in 1040 Wien, Plösslgasse 13, Technisch-Gewerbliche Abendschule TGA, 2. Stock oder online, Link siehe oben.

    • Die Briefwahl:

      Wähler des Allgemeinen Wahlsprengels erhalten automatisch eine Wahlkarte.
      Die Wahlkarten werden ab 7.3.2019 zugesendet. Bitte beachten Sie, dass Wahlkarten nur gültig sind, wenn sie genauso retourniert werden wie in der beiliegenden Anleitung dargestellt und bis spätestens 02.04.2019 im AK-Wahlbüro eingetroffen sind.
      Sie können aber auch persönlich im Allgemeinen Wahlsprengel wählen.

  • Weitere Infos zur AK-Wahl finden Sie unter
    https://wien.arbeiterkammer.at/ueberuns/wahl/wahlbehoerde/

Fair und Transparent

Datenschutz | Impressum

Im Sinne der Gleichberechtigung sind die auf unseren Seiten gebrauchten Formulierungen geschlechtsneutral zu sehen.
Die Anführung beider Geschlechter ist uns ein Anliegen, jedoch aus Gründen der leichteren Lesbarkeit leider nicht immer umsetzbar.